Naturheilkunde

Jeder Mensch ist einzigartig.

Das Zusammenspiel von Körper, Geist und Seele kann im Alltag leicht aus dem Gleichgewicht geraten. Dann zeigen sich Störungen und wir fühlen uns krank. Die Wege zurück zum Gleichgewicht sind bei jedem Einzelnen unterschiedlich. Daher richte ich meine Behandlung gezielt und individuell auf Sie aus, damit Ihr Körper gestärkt und seine selbstregulierenden Kräfte wiederhergestellt werden. 


Schüsslersalztherapie


Gesundheit ist für unseren Körper untrennbar mit einer ausgewogenen Mineralsalz-Versorgung verknüpft. Das wusste auch Wilhelm Heinrich Schüßler und entwickelte bereits vor 140 Jahren eine Heilmethode, die auf zwölf homöopathisch aufbereiteten Mineralsalzen basiert. Diese Heilmethode wirkt sich ganzheitlich auf die Funktionen und Lebensvorgänge im menschlichen Organismus aus. Damit kann sie eine wertvolle Hilfe bei der Gesunderhaltung und bei der Behandlung von Krankheiten sein.

 

Beispiele der Anwendung

  • Stabilisierend bei außergewöhnlichen Belastungen
  • Vorbeugend gegen unterschiedliche Anfälligkeiten für Krankheiten
  • Beschwerden, die im Zusammenhang mit Übersäuerung stehen
  • Funktionsstörungen ohne organische Ursache (z.B. Regelbeschwerden, Kopfschmerzen, Krämpfe)
  • Nervöse Beschwerden z.B. durch Aufregung oder Überforderung
  • Zur Regeneration bei schweren Erkrankungen, aber auch bei sog. banalen Infektionen (Husten, Schnupfen, Heiserkeit usw.)
  • Entschlackung, Entgiftung, Übersäuerung
  • Heißhungerattacken
  • Alterungsprozessen
  • Bindegewebsschwächen
  • Heilungsstörungen 

Krampfaderbehandlung nach Prof. Linser


Als bewährte Alternativmethode gilt seit Jahrzehnten die Verödung nach Prof. Dr. Paul Linser. Hierbei handelt es sich um eine sanfte und risikoarme Behandlung, die nach gründlicher Voruntersuchung nur wenige Minuten dauert. Sie ist gefahrlos und wird ambulant durchgeführt. Die Methode ist fast schmerzfrei, somit ist keine Narkose erforderlich. Es wird konzentrierte Kochsalzlösung in die betroffene Vene injiziert. Der gesamte Verödungsprozess läuft langsamer und damit schonender ab, als bei der herkömmlichen Verödung . Die dann nicht mehr funktionstüchtige Ader baut der Organismus innerhalb weniger Monate ab , so dass man schließlich nicht mehr sehen kann, wo sie einmal war. Neubildungen von Krampfadern werden aber auch durch die schonende Linser-Methode nicht verhindert. Ausreichend Bewegung ist deshalb das oberste Gebot zur Vorbeugung von Krampfadern – ob Walken, Joggen oder Schwimmen, Fahrrad fahren oder Gehen. Sehr empfehlenswert ist ein morgendlicher kalter Guss an den Unterschenkeln.

 

Vorteile gegenüber der operativen bzw. der herkömmlichen Verödungs-Methode:

  • ist risikoarm und wird ambulant durchgeführt
  • Blutergüsse und Schmerzen sind deutlich reduziert
  • keine Stützstrümpfe notwendig
  • kein allergischen Reaktionen auf die verwendete Substanz
  • nicht nur die Hauptäste der Krampfader – wie bei der Operation –, sondern auch die kleineren Seiten äste werden durch diese Methode entfernt und somit das Risiko der Neubildung deutlich reduziert.

Spagyrik


Spagryik ist ein uraltes, ganzheitliches Naturheilverfahren. Der Begriff „Spagyrik“ geht auf Paracelsus (1493-1541) zurück. Er hat seine medizinische Alchemie Spagryik genannt. In vielen einzelnen Handgriffen wird die Kraft der Pflanze freigesetzt und in einer Essenz zentralisiert bzw. eingefangen. Spargyrische Essenzen können die Wiederherstellung des natürlichen Gleichgewichts fördern und das Selbstheilungspotential des Körpers anregen. Die Spagryik ist eine sanfte Therapie die eigenständig oder auch begleitend zur klassischen schulmedizinischen Therapie angewandt werden kann.

 

Gute Gründe für eine Spagyrik Behandlung:

  • Wiederherstellung des natürlichen Gleichgewichts
  • Anregung des Selbstheilungspotential des Körpers
  • Sanfte Begleitung zur klassischen Schulmedizin